Wattwanderung an der Nordsee

Eine besondere Form der Wanderung stellt die Wattwanderung dar. Es ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen faszinierend, wenn man die Möglichkeit bekommt, seine Füße dort in den Meeresboden zu graben, wo sonst immer die wilden Wellen der tosenden Nordsee wüten.

Im Idealfall sollte man sich als Laie einer betreuten Wattwanderung anschließen, denn die hereinbrechende Flut kann für Gefahren sorgen, die ein professioneller Führer für Wattwanderungen zu umgehen weiß.

Wer sich dennoch zutraut, auf eigene Faust loszuziehen, oder auch gar nicht das Bedürfnis verspürt sich allzu weit vom Fenstland zu entfernen, der sollte sich zumindest über die Zeiten der Ebbe und Flut in dem Bereich der Wanderung informieren. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie stellt auf seiner Homepage die aktuellen Daten kostenfrei zur Verfügung.

Wie sehr Sie eine Wattwanderung ausweiten möchten, bleibt Ihnen selbst überlassen. Ob man die Seeluft gemütlich am Ufer genießen oder zwischen den Inseln pendeln möchte – für jeden Geschmack lässt sich etwas Passendes finden.

Und selbst wenn die Geräuschkulisse, bedingt durch die dynamischen Windböen, nicht mit der Ruhe eines Waldes mithalten kann, so hat die Nordsee mit ihrer rohen Natur unendlich viel zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.