Wandern in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist das Bundesland mit den meisten Einwohnern, und als solches kann es seinen Einwohnern und Besuchern so einiges bieten.

Wer Interesse an der industriellen Entwicklung Deutschlands hat, der ist zum Beispiel im dichtbesiedelten Ruhrgebiet bestens aufgehoben. Die Entwicklung mehrerer Generationen kann hier gut beobachtet werden.

Auch für Liebhaber der Architektur hat dieses Bundesland viele faszinierende Wanderwege zu bieten.

Ebenso kommen Naturliebhaber nicht zu kurz – Berge, Täler und Morrlandschaften sind genau wie Wälder, Flüße und Seen überall im Land zu finden.

Die zwanzig schönsten Wanderwege in Nordrhein-Westfalen wurden bereits gekürt.

Dort finden sich unterschiedliche Schwierigkeitsstufen, unter anderem basierend auf der Länge der Strecke, der benötigten Zeit und der Beschaffenheit der Wanderwege.

Gerade in dichtbesiedelten Bereichen der Welt ist es umso wichtiger und schöner, wenn man sich für einige Stunden von der Zivilisation und dem Lärm der Moderne entfernen kann. Einfach durchatmen, einen Schritt vor den anderen setzen, losgelöst von Alltagsstress und hektischen Situationen die Zeit genießen, die man in aller Ruhe mit sich selbst verbringt.

Ob man sich hierbei weiterbilden möchte und eine Strecke nimmt, die an Schlössern, Kirchen und Burgen vorbeiführt und einen dazu ermuntert, über das Leben aus längst vergangenen Zeiten nachzudenken, oder ob man einen besinnlichen Naturweg einschlägt – es lässt sich tatsächlich für jeden etwas finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.